Charakter auswählen

Des Jägers exotische Begleiter

von Mahoni-chan | Wednesday, June 16, 2010 - 1:44 PM


Hallo allesamt!
Für meine Verhältnisse habe ich nun schon lange nichts mehr geschrieben. Umzugsbedingt habe ich leider sehr wenig Zeit zur Verfügung. Nichts desto trotz möchte ich euch heute einen Blog präsentieren, welchen ich schon vor einigen Wochen vorbereitet habe. Er behandelt die besonderen Begleiter eines Jägers, welche nur die Bestienmeister zähmen können, die Exoten!

Grundvoraussetzung
 

Ein absolutes muss, wenn es sich jemand zum Ziel setzt die Exoten zu fangen, ist es, dass die gewählte Talentspezialisierung die des Bestienmeisters bzw. der Tierherrschaft ist. Beispiele für einen solche Spezialisierung sind unter anderem zu finden in zwei meiner letzten Blogs Bestienmeister in der Eiskronenzitadelle sowie Einstieg ins Extrem-Solo-Hunting. Absolut von Nöten ist in jedem Falle das 51er Talent Herr der Tiere.

Die zweite absolute Grundvoraussetzung, wenn jemand in den Genuss der exotischen Begleiter gelangen möchte ist: Geduld. Ohne Geduld geht mit den Exoten mal garnichts. Dies hat weniger damit zu tun, dass die possierlichen Tierchen besonders zickig sind, sondern vielmehr damit, dass viele von ihnen nicht wirklich einfach zu finden sind.

Viele Exoten sind Rare-Tiere. Dies bedeutet, dass diese nicht zu jeder Zeit in der Welt von Azeroth zu finden sind. Wenn mal eines da ist, dauert es meist nur wenige Minuten bis es getötet wird. Sei es nun um einen tollen blauen Gegenstand zu erhalten, oder aber dafür einen Teil des Achievements Gnadenloser Spürhund zu erledigen. Eine lange Lebensdauer haben die possierlichen Begleiter jedenfalls, in der freien Wildbahn, nicht wirklich.

Den Wilderern und Sammlern zum trotz müsst ihr euch natürlich ebenfalls mit anderen Jägern um die besonderen Begleiter streiten. Wie bei so ziemlich allem, was frei in der Welt von Azeroth zu finden ist gilt hier ganz klar: Wer zuerst kommt, der malt auch zuerst.



Dinosaurier, Kernhunde, Schimären, und und und...
 

Die Auswahl der besonderen Begleiter für Bestienmeister ist mittlerweile recht weit fortgeschritten. Gab es zu Beginn des erscheinen dieses Talentes nur verhältnismäßig wenige Tiere, so ist die Zahl bis zum heutigen Tage doch deutlich gestiegen. Dies nicht zuletzt durch das Hinzuführen weiterer Spirit Beasts, welche so ziemlich die begehrtesten Begleiter aller Jäger sind.

Schimären, Kernhunde und Dinosaurier und bestimmt habe ich irgendeine Tierfamilie vergessen, sind verhältnismäßig einfach zu fangen. Die Spirit Beasts hingegen sind unglaublich schwierig zu fangen aus den oben genannten Gründen. Wer eine solches Tierchen an seiner Seite hat, der darf sich absolut glücklich schätzen. Und genau auf diese Spirit Beasts werde ich nun etwas detaillierter eingehen.



Die Spirit Beasts
 

Loque’nahak

Das wohl bekannteste Spirit Beast ist Loque’nahak. Es ist das erste Spirit Beast was eingeführt wurde und ist seit je her in vieler Munde gewesen. Die meisten wissen auch schon wo Loque’nahak zu finden ist, nämlich im Scholazarbecken von Nordend. Dort ist er meist anzutreffen an den Rändern des Gebietes. Genaueres ist der nachfolgenden Karte zu entnehmen.

Eingefgtes Bild

Das schwierige daran Loque'nahak zu fangen ist, dass er ebend in diesem Gebiet rumläuft. Das Scholazarbecken ist DER Farmpunkt für viele Spieler, da hier ein Großteil der benötigten Kräuter aller Tränke und Flasks wächst. Ebenso sind hier viele Kürschner zu finden, da es auch hier am einfachsten ist, große Mengen an Leder zu sammeln.


Gondria

Gondria ist von den vier Spirit Beasts so ziemlich das unbekannteste. Dieses liegt eventuell seinem unscheinbaren Aussehen zu grunde. Vielleicht liegt es aber auch daran, dass es in der eher nicht so tollen Zone von Zul'Drak aufzufinden ist. Des Weiteren versteckt sich Gondria verhältnismäßig gut in seiner Umgebung. Findet mal eine durchsichtig weiße Katze auf Schnee!

Eingefgtes Bild

Die gute Gondria selbst findet ihr im östlichen Teil von Zul'Drak, nahe den vier Altaren des 'dritten Plateus'. Genauer erklärt das wohl aber nur die obige Karte. Haltet hier besonders gut die Augen auf. Viele Jäger gibt es, welche an ihr vorbeifliegen!


Skoll

Mit Patch 3.2 eingeführt wurde Skoll. Dieser wunderschöne Wolf gehört mit zu den beliebtesten Spirit Beasts derzeit. Dies hängt aller Wahrscheinlichkeit nach mit seinem sehr 'brutalen' Aussehen zusammen und damit, dass er so schön rumblitzt :D

Eingefgtes Bild

Zu finden ist Skoll immer Nahe von Felswänden in den Sturmgipfeln. Hier lohnt es sich immer ein Auge offen zu halten, wenn man die täglichen Quests zwischen Brunnhildar und Valkyrion erledigt. Dies bedeutet leider auch, dass der gute Skoll von vielen Spielern gesehen werden kann, welche dort besagte tägliche Quests erledigen.


Arcturis

Das letzte Spirit Beast im Zuge ist Arcturis. Arcturis wurde mit Patch 3.3 eingeführt und ist von allen Spirit Beasts so ziemlich am einfachsten zu fangen, da dieser nur einen einzigen Spawnpunkt hat.

Eingefgtes Bild

Dieser liegt, wie auf der Karte zu sehen, mitten in den Grizzlyhügeln bei der Ammertannhütte. Dort am besten einfach an die Felswand stellen, Wildtiere aufspüren anmachen und warten.



AddOns machen das Leben leichter
 

Mittlerweile gibt es natürlich auch schon AddOns, welche einem dabei helfen die Spirit Beasts zu fangen. Eines der bekanntesten AddOns zum Aufspüren von NPCs und Pets ist NPCScan. Mit diesem AddOn müsst ihr immer eine MobID angeben. Befindet sich dann der NPC mit angegebener ID in der Nähe, dann ploppt ein Fenster auf und warnt euch, dass ihr eure Augen aufmachen sollt ;)

An die MobID gelangt ihr, indem ihr auf den gängigen Seiten wie buffed, wowhead oder allakazham in die URL schaut. Dort findet ihr zumeist eine schöne fünf bis sechsstellige Nummer. Diese müsst ihr dem AddOn mitteilen.

Beispiel: Loque'nahak
Wowhead.com URL > http://www.wowhead.com/npc=32517
Loque'nahaks NPC ID > 32517



Hall of Fame
 

Auf einem der verschiedenen Blogs für Jäger, welche ich gerne durchforste, gibt es eine Hall of Fame. In dieser wird so ziemlich jede Woche ein Jäger vorgestellt welcher ein oder mehrere Spirit Beasts gezähmt hat.

Verlinkt doch in den Kommentaren mal ein oder mehrere Bilder mit euren Spirit Beasts. Mich würde es mal interessieren, welch interessierte Jäger es unter uns gibt. Ich selbst gehöre nicht zu jenen Jägern. Mir ist mein Ookami doch immer noch am liebsten, da er zu den seltensten Jägerpets überhaupt zählt :) Mir können die Spirit Beasts gestohlen bleiben, hehe!



Schlusswort
 

Entschuldigt, wenn es die letzten Wochen so ruhig war und aller Wahrscheinlichkeit nach die nächsten 2-6 Wochen noch etwas ruhiger bleiben wird mit 'normalen' Blogs. Die Zeit fehlt einfach. Der nächste Blog wird most likely erst wieder eine Zusammenfassung der Jäger-Talente aus Cataclysm werden, sobald diese veröffentlicht werden. Dazu werden sich, wie schon bei den Cataclysm-Ankündigungen, abe15 und ich wieder zusammentun um das ganze möglichst informativ zu gestalten!

Bis dahin! Frohes Jagen und gutes Glück bei der Suche!

/kiko

23646 Views | Mitgliedern gefällt dieser Blog.


Anzeige
Kommentare
Gastkommentare sind geschlossen

Ihr seid noch nicht Mitglied auf buffed.de? Dann wird‘s aber Zeit! Einfach auf >>Registrierung<< klickenund schon könnt ihr Kommentare schreiben, im Forum mit anderen Mitgliedern diskutieren und vieles mehr. Registriert euch jetzt!
  1. #20 Rainaar im Juni 2010
    Bewertung: 0   
    Tja, Gondria - Einen Tag nach dem er implementiert wurde hatte ich das Glück drüber zu stolpern und Ihn einzupacken.
    Allerdings war mir sein "Wert" damals nicht geläufig, so das ich ihn drei Tage später zugunsten eines neuen Wolfes ziehen lies......
    So kanns gehen....
  2. #19 Trinex im Juni 2010
    Bewertung: 1   
    ich finde es schön das sich mal jemand damit beschäftigt und nicht nur auf pew pew max. dps rumreitet. aber ich muss meinem vorposter rechtgeben, schön wäre es gewesen wenn du etwas spezieller auf die einzelnen exoten eingegangen wärst. wie auch immer, für mich kommts eh zu spät, ich habe glücklicherweise meinen hunter nur zum prestige char deklariert und mit ihm alle spiritbeasts gefangen. dps technisch sind die zwar nicht die wucht, aber es macht spass mit ihnen zu spielen, und ich denke darauf kommt es an :-)
  3. #18 Tobbse im Juni 2010
    Bewertung: 2   
    aloha Mahoni,
    Muss auch leider sagen, das dieser Beitrag eher schwach ist, es wäre schön gewesen vllt kurz auch auf die anderen Exoten einzugehen bzw deren Fähigkeiten zu Vergleichen oder die besten Einsatzgebiete zu erläutern. Wäre die Überschrift und Einleitung allerdings speziell nur auf Spirit Beasts und deren Zähmung zugeschnitten, wärs widerum ok gewesen, aber so.... hätte ich mehr erwartet :)
  4. #17 Mahoni-chan im Juni 2010
    Bewertung: 0   
    Die Spawnpunkte sind drin, der anderen Kritikpunkte nehme ich mich an ;)
  5. #16 burschi1 im Juni 2010
    Bewertung: 1   
    hallo mahoni-chan,

    bin eigentlich ein großer fan deiner blogs: informativ, sachlich und fundiert... so wie sie sein sollen.

    hier muss ich leider sagen: absolut lieblos hingeknallt, gerade mal die namen der spirits und je eine karte reinkopiert (noch nicht mal die spawnpunkte von skoll in der karte). weder die fähigkeiten der spirits oder anderer exoten beschrieben, noch sonstige informationen oder gar links zu petopia oder wow-wildtiere.

    ich hoffe, dass dieser "ausrutscher" in der gewohnten qualität deiner blogs eher die ausnahme bleibt und uns zukünftig wieder deine blogs in gewohnter qualität zur verfügung stehen.
  6. #15 Gwen im Juni 2010
    Bewertung: 0   
    Stimmt Mahoni-chan - trotz allem zeigt mir WoW die lila Geisterwölfe von Thrall als "zähmbar" an - aber eben auch befreundet. Da juckt es einen dann doch in den Fingern...

    Und was die "Geisterwölfe" angeht - zu der Zeit war ich grad erst eingestiegen und kannte mich in WoW nicht aus, doch ich bin mir sicher daß ein befreundeter Jäger, der immer noch so ein Pet hat, sagte, er hätte dies zu Vanilla-Zeiten in Schattenfang gezähmt. Zumindest ist die verwendete Skin 1zu1
  7. #14 Mahoni-chan im Juni 2010
    Bewertung: 0   
    In HdZ3 war nie etwas zähmbar. Auch die Wölfe aus Burg Schattenfang sind zu keinem Zeitpunkt zähmbar gewesen.
    Der Wolf kommt aus dem neuen Quest-Hubs der Düstermarschen, dort wurden sie beschworen, lebten 5 Sekunden und mussten in dieser Zeit gezähmt werden. Man benötigte einiges an Tricks und einen Priester sowie Schamanen in der Gruppe um das zähmen dieses netten Begleiters zu ermöglichen.
  8. #13 Gwen im Juni 2010
    Bewertung: 0   
    Für alle die die Seite noch nicht kennen empfehle ich als Pet-Sammler: http://www.wow-petopia.com/
    Welches Pet auch immer - hier findet ihr es.

    Das traurige an der Sammelleidenschaft ist, daß man irgendwann keinen Platz mehr hat. Heute gibt es immerhin 5 Slots, aber mit den alten 3 war da schnell der Ofen aus. Ich kann mich noch gut daran erinnern, daß ich als kleiner n00biger Hunter auf lvl 12 durch Ashenvale und die Barrens nach Mulgore gerannt (und gestoben) bin, um mir "The Rake" zu zähmen - um dann auf lvl 23 meinen geliebten "Humar the Pridelord" unter seinem Lieblingsbaum zu finden. Schnell hatte ich ihn gezähmt - und die Freundschaft hält bis heute ;)
    Eine Zeit lang hatte ich sogar den fiesen großen Schatten-Panter aus Zul'Gurub - aber nachdem alle Pets nach dem zähmen die gleiche Größe haben, war das doch eher langweilig.

    Nachdem der BM spezielle Tierchen fangen durfte war eines der ersten specials der weiße Silithid "Silithid Ravager" - der mich immer in BGs begleitete. Besonders die ersten Tage gab es schöne Szenen, als Spieler sich auf dem Fuße umwandten, weil sie so ein großes rotes Insektenvieh auf sich zuspringen sahen (vllt hatten manche doch noch schlechte Erinnerungen aus AQ im Hinterkopf).
    Ebenfalls schön waren die Krokodil-Geister im Sholazarbecken, die sich für Blob und Hydra hielten - leider aussortiert und mitlerweile gepatcht :(

    @Mahoni-chan: Der durchscheinenden "Geisterwolf" aus Burg Schattenfang gehört ganz klar zu meinen Favoriten - und ich wurde schon ganz kribbelig, als ich bemerkte, daß die Geisterwölfe von Thrall in HdZ3 zähmbar sind. Leider kann man befreundete Tiere nicht zähmen...
    ...ich fluche heute noch wenn ich daran denke! ;)
  9. #12 Mahoni-chan im Juni 2010
    Bewertung: 0   
    Jup, des kleine Ding ist vor allem zu Beginn von WoW verhältnismäßig populär gewesen!
  10. #11 Stevster im Juni 2010
    Bewertung: 3   
    Es ist zwar kein Spirit Beast, aber trotzdem recht selten. Im Norden der Dunkelküste gibt es eine Ruine. Und dort gibt es auch kleine Katzensatuen. Diese besagten Statuen spawnen beim Klick zu glaube 15% eine halbdurchsichtige weisse Katze (als ob die Katze in Stealth wäre). Diese Katze ist immer noch mein Favorit, da nicht viele Hunter wissen wo diese Katzen spawnen ;)
  11. #10 Schnubbel :> im Juni 2010
    Bewertung: 0   
    So ein Rare Pet hätte ich auch gerne mit meinem Hunter,
    finde aber Rak'Shiri dennoch am schönsten. :)
  12. #9 vendar im Juni 2010
    Bewertung: 0   
    "dass es in der eher nicht so tollen Zone von Zul'Drak aufzufinden ist."

    wtf, bestes q-gebiet in wotlk!

    sonst toller guide =]
  13. #8 DasWolti im Juni 2010
    Bewertung: 0   
    Ich habe den BM als Second Specc, un habe meine kompletten Stall mit allen vier Spirit Beasts aufgefüllt. Das farmen empfiehlt sich vor allem Nachts, zwischen 3 und 6 Uhr. als 5. Pet hab ich einen "gewöhnlichen" Wolf aus dem heulenden Fjord, mit einzigartigem, braunen Design und rot leuchtenden Augen. Dieses ist nur dort bei einem einzigen Questmob zu finden und ist für meine Raid MM Skillung. Ich will endlich mehr Stallplätze, damit ich mir noch andere seltene Kostbarkeiten zähmen kann, Aotona zum beispiel
  14. #7 Monkeybone im Juni 2010
    Bewertung: -1   
    hab seid anfang wotlk nicht einen von den spirit beats zu gesicht bekommen, trotz einigen std längeren farm versuchen.. naja egal, als ArpMM hab ich eh kein wirklichen nutzen für die Dinger
  15. #6 VoltarusShattrath im Juni 2010
    Bewertung: 1   
    Also ich habe als Hunter schon 4x Loque'nahak getötet.. jaja Schande über mich >.>
    Momentan habe ich nur Gondria, Skoll und Arkturis.. Leider gibt es so wenig Stallplätze, sonst würde ich Loque'nahak noch ein 5. mal suchen.

    Und wie immer ein toller Blog ;D
  16. #5 Gabbanikl im Juni 2010
    Bewertung: 2   
    Das AddOn SilverDragon ist in meinen Augen noch sehr praktisch wenn man die Rare-Mobs sucht. Es lässt, sobald ein Rare in der Nähe ist, ein Fenster aufploppen über das man den Rare sofort ins target nehmen kann und es kommt, damit man es auch ja nicht übersieht, noch ein Warngeräusch wie z.B. bei manchen Aggrometern (so ne Explosion halt) ;-)
  17. #4 Totebone im Juni 2010
    Bewertung: 0   
    Die Würmer sind noch einfach zu fangen (falls du die Liste vervollständigen willst) :)
  18. #3 Mortuorum im Juni 2010
    Bewertung: 1   
    Ich darf alle Spirit Beasts mein Eigen nennen ... waren viele Stunden arbeit. Aber jedes mal wenn mich Leute/Gamer ausfragen und bestaunen, merk ich doch dass es die Arbeit wert war ! ^^
  19. #2 Magickevin im Juni 2010
    Bewertung: -15   
    Geiler Blog kann man nicht anders sagen... wusste garnicht das die Viecher sogar eigene Fähigkeiten haben und nicht die ihrer Rasse. Ich werd wohl meinen Jäger weiter spielen nur um mit den Pets angeben zu können ;D
  20. #1 Magickevin im Juni 2010
    Bewertung: -3   
    Geiler Blog kann man nicht anders sagen... wusste garnicht das die Viecher sogar eigene Fähigkeiten haben und nicht die ihrer Rasse. Ich werd wohl meinen Jäger weiter spielen nur um mit den Pets angeben zu können ;D
 


Copyright © 2014 by Computec Media GmbH buffed Magazin-Abo · Newsletter · Impressum · AGB (BLASC) · Netiquette · Datenschutz · Presse · Mediadaten · Datenschutzhinweise zur Werbung
© 2005-2014 BLASC, Weiterverwendung von Inhalten oder Grafiken nur mit Erlaubnis.